v

Kommt der sechste Stern hinzu ? JAAAAAA!!!

 

 

 

Finale Kassel gewinnt Deutsche Meisterschaft 


für Clubmannschaften Saison 2015 - 2016 

 

 

Der alte und neue Deutsche Meister v.l.: Ritchie Teece, Dirk Völkel, David Canady, Oliver Morig, Bodo Konieczny, Pascal Winternheimer und BSV-Kassel-Vors.: Jürgen Hanke. Nicht im Bild aber am Erfolg wesentlich beteiligt BL-Coach Peter Leister.

 

Wovon andere Mannschaften Kassels nur träumen können, egal ob Eishockey-, Fußball- Handballspieler oder auch Kegler und Tanzsportler unsere Bundesligamannschaft dominiert ihre Sportart Bowling, wie sonst nur noch die Fußballer des FC Bayern München die Ihrige: 

Unsere Bundesligamannschaft holte sich am Wochenende (20/21.2.2016) zum sechsten Mal den Titel eines Deutschen Meister für Clubmannschaften, zum fünften Mal in Folge und hat damit ihre angestrebten, hochgesteckten Saisonziele erreicht und mit Rekordzahlen unterlegt. 

Das unsere Mannschaft auch diesen Titel zurecht gewonnen hat, zeigt ein Blick auf die Endtabelle: alle anderen Mannschaften wurden bei Gesamt-, Sieg- und Bonuspunkten weit hinter uns gelassen, man könnte auch sagen förmlich deklassiert: 

132 Gesamtpunkte davon 78 Siegpunkte (beides Rekordergebnisse in der Bundesliga) und tolle 54 von 60 möglichen Bonuspunkten. Hier war unser Team nur einmal in der Saison 2013/2014 mit 55 Punkten besser. Natürlich spielten Canady & Co. auch den höchsten Schnitt aller zehn Bundesligateams mit 206,73 Pins über die 270 Spiele in dieser Saison. Hier war man nur einmal bei dem ersten Titelgewinn 2009 mit 210,0 Pins besser. 

Mit 28 Punkten war unser Finale-Team super in die Meistersaison 2015/2016 gestartet und hatte sich die Tabellenführung vor dem überraschend starken Aufsteiger Ingelheim gesichert. Wer jedoch nun für unsere Mannschaft einen Durchmarsch zum erneuten Titelgewinn sah, irrte. Denn mit 16, 19 und 15 Punkten in den nächsten Starts absolvierte unsere Mannschaft eine etwas schwächere Saisonphase und musste die Tabellenführung und Herbstmeisterschaft abschreiben. Aber ausgerechnet mit der schwächsten Punkteausbeute von 15 Punkten kehrte sie zurück an die Tabellenspitze und verteidigte sie mit zwei grandiosen Auftritten mit 28 und 26 Punkten bis zum Saisonende.

Hier liegt eine der Gründe warum unsere Mannschaft so dominierend ist. Jedes Bundesligateam kann, wenn es läuft ein gutes Tagesergebnis mit 24-28 Punkten erzielen. Läuft es aber mal nicht so gut, gibt es auch Spieltage mit unter 10 Punkten. Unsere Mannschaft unterschreitet auch in schwächeren Phasen selten die 15-Punkte-Grenze, was bei nur sechs Spieltagen sehr wichtig ist und enorme spielerische Qualität voraussetzt. Dabei ist die mannschaftliche Geschlossenheit bei Finale ein weiterer Erfolgsfaktor. 

Diese spielerische Qualität drückt sich sehr gut in den tollen Einzelergebnissen unserer Spieler aus: allen voran Topscorer Pascal Winternheimer mit 217,21 Schnitt und Platz eins in der Einzelwertung der Bundesligastammspieler. Platz zwei für unseren englischen Nationalspieler Ritchie Teece mit 211,57 Pins. Aber auch Neuzugang Oliver Morig (205,25 Pins), David Canady (204,18 Pins), Bodo Konieczny (202.35) und Dirk Völkel (196,69) sorgten für ein tolles spielerisches Niveau in dieser so geschichtsträchtigen Saison.

 

Auch von dieser Stelle unseren Deutschen Meistern Herzlichen Glückwunsch und Dank für die tollen Leistungen in der Saison 2015/2016:

 

 

David Canady, Bodo Konieczny, Oliver Morig,

Richard Teece, Dirk Völkel,

Pascal Winternheimer,

 


 

 

Betreuer Jürgen Hanke und  BL-Coach Peter Leister

 

 


Peter Senf
komm.
Finale-Teamchef 


 

 

 

Dank Marco Pietschner und seinem umfangreichen Equipment konnten auch in dieser Saison die zahlreichen Bowlingfans von Finale Kassel per Livestream weltweit im Internet die letzten beiden Spieltage in Moers und Ludwigshafen verfolgen. Marco, Herzlichen Dank für Deinen Einsatz an Deinen freien Wochenenden.

 

Der Bowlingclub Finale Kassel bedankt sich recht herzlich für die auf dieser Homepage sowie auf Finale-Facebook eingegangenen Glückwünsche zur Deutschen Meisterschaft.