-

-

-

Bundesligateam in Ingelheim nur auf Rang 6

Pascal Winternheimer spielt meisterlich auf

 

                  

Überzeugte in heimischer Umgebung: Nationalspieler und WM-Teilnehmer Pascal Winternheimer

-

-

In Ingelheim taten sich alle Bundesligateams schwer. Kein Team schaffte einen 200`er Mannschaftsschnitt. Außer dem einheimischen BC 99 Ingelheim. Der nutzte seinen Heimvorteil vortrefflich und sicherte sich die Herbstmeisterschaft mit der vollen Punktzahl von 28 Punkten und einem Mannschaftschnitt von 210,58 Pins (!!!).

Da konnten die anderen Teams nicht mithalten. Mit einem Schnitt von 198,13 Pins ergatterte unser Bundesligateam acht Bonuspunkte und verpasste den 9. Bonuspunkt denkbar knapp um nur neun Pins.

Das es am Wochenende (10./11.2018) in Ingelheim bei den Bonuspunkten noch einigermaßen glimpflich für uns ablief, war in erster Linie ein Verdienst von Pascal Winternheimer, der großartig aufspielte und mit 1997/Schnitt 221,89 Pins Rang zwei in der Tages-Einzelwertung errang. Mit 191 Pins blieb er bei seiner 9-er Serie nur einmal unter der 200`er  Grenze.

Aber auch seine tollen Leistungen konnten nicht verhindern, daß diesmal nur 6 Siegpunkte bei den neun Partien des Wochenendes heraussprangen. Dabei auch wieder ein Sieg gegen den Erzrivalen Chemie Premnitz (1044:1006), der als Tabellenführer in Ingelheim angereist war und nur den vorletzten Platz in der Tageswertung erreichte.

Während unser englischer Nationalspieler Richard Teece auch noch mit 1843/Schnitt 204,78 Pins über der 200`er Schnittgrenze aber auch schon unter seinen spielerischen Möglichkeiten blieb, hatten unsere anderen eingesetzten Akteure doch mehr mit den Bahnen zu kämpfen als mit den jeweiligen Gegnern, wie übrigens auch die meisten anderen Spieler der Bundesliga.

Mit sechzehn Punkten Rückstand auf den Titelverteidiger BC 99 Ingelheim  muß unser Bundesligateam dann die Aufholjagd in der Rückrunde starten. Sicherlich nicht einfach. Aber beim BC 99 Ingelheim spielt Nils Nuckel auch nicht an jedem Spieltag sensationelle  2232/Schnitt 248 Pins (!!!).

I

 

 

-

-

Regionalligateam am Rebstock

nur auf dem vorletzten Platz

-

                         

Unser Regionalligateam mußte am Sonntag (11.11.2018) auf dem Frankfurter Rebstock ohne ihren Besten Volkan Özsoy auskommen, der sich im Urlaub befindet. Dies konnte unsere Mannschaft nicht verkraften und kam in der Tageswertung nur auf den vorletzten Platz mit ingesamt 31 Punkten von 77 möglichen Punkten.

Nach dem Auftaktsieg gegen den Lokalrivalen Citystrikers (706:662 Pins) konnte unsere "Zweite" nur noch zwei weitere Siege gegen BC Gießen 2 und Phönix Frankfurt 2 einfahren. Zuwenig um sich eine gute Ausgangsposition für den kommenden Heimstart zu sichern. 

Bester Finale-Akteur auf dem Rebstock Nico Henneberg mit guten 1336/Schnitt 190 Pins. Aber auch er konnte nicht verhinderten das unsere Bundesligareserve gegen die beiden Kelsterbacher Mannschaften jeweils die Höchststrafe mit null Punkten erhielt.

-

-

Finale III weiter auf Rang 2 in der B-Klasse

-

 Das Finale 3 - Aufgebot in Eschersheim v.l.: Rolf Hübner, Werner Kallup, Dieter Collmann und Willi  Stuckert.

Am Sonntag (11.11.2018) hatten die Spieler der gesamten B-Klasse mehr mit den Bahnen als mit den jeweiligen Gegnern in Eschersheim zu kämpfen. Der Ligadurschnitt betrug nur 157,72 Pins. Dies ist auch für B-Klassenverhältnisse extrem niedrig.

Dem konnten sich auch unsere erfahrenen "Oldies" nicht entziehen. Sie gewann zwar vier ihrer fünf Spiele aber das entscheidende Match gegen den Tabellenführer Pinoy 2 verlor man mit 649:614 Pins/9:2 Punkte. 

Mit dem zweiten Platz in der Tagswertung verteidigte unsere "Dritte" auch Platz 2 in der Gesamttabelle vor den Citystrikern, haben aber schon 27 Punkte Rückstand auf den Tabelleführer Pinoy 2. Werner Kallup war in Escherheim noch bester Finale-Akteur mit 847/Schnitt 169,40 Pins.               

  

  

 

 

  European Champions Cup fest in "Finale – Hand"      Bodo Konieczny besiegt Jesper Agerbo - -          - - 38...  mehr ›

Oliver Morig siegt bei den        Rome Open 2018 -   Unser Nationalspieler Oliver Morig befindet sich zur Zeit  in top Form. Nach dem er das...  mehr ›

       Oliver Morig gewinnt Deutsches                   Ranglistenturnier 2018             ...  mehr ›